Datenlimit für Ihre M2M-SIMs

Festgelegtes Datenvolumen, das eine M2M-SIM-Karte verbrauchen darf.

Kein unerwarteter Mehrverbrauch dank Datenlimit.

Über das Datenlimit haben unsere Kunden die Möglichkeit, den Datenverbrauch einer M2M-SIM-Karte zu begrenzen. Damit können diese sich gegen unerwartet hohe Kosten absichern, falls Endgeräte überraschend mehr Daten verbrauchen sollten, als eigentlich geplant.

Die Einrichtung eines Datenlimits ist einfach: Jeder unserer Kunden erhält einen kostenfreien Zugang zu unserem Onlineportal. Darüber kann er seine eingesetzten M2M-SIM-Karten verwalten und individuelle Einstellungen vornehmen. Eine Konfigurationsmöglichkeit im Portal ist das Datenlimit. Damit können Sie festlegen, wie viele Daten eine M2M-SIM-Karte von wherever SIM verbrauchen darf. Das Datenlimit kann für mehrere als auch nur für einzelne M2M-SIM-Karten gesetzt werden. E muss also nicht für alle SIMs gelten.

Bevor eine M2M-SIM das festgelegte Datenvolumen vollständig aufgebraucht hat, wird im Portal ein entsprechender Hinweis ausgelöst. Sie haben so noch die Möglichkeit, das Datenlimit zu erhöhen oder auch ganz aufzuheben, damit die SIM weiterhin Daten übertragen darf. Bleibt es beim gesetzten Limit, überträgt die M2M-SIM keine weiteren Daten mehr ab Erreichen des Limits. Ob die Einrichtung eines Datenlimits sinnvoll ist oder nicht, hängt ganz vom geplanten Use Case ab.

Eine Alternative zur Einrichtung eines Datenlimit ist unser Datenpool. Hier wird ein Gesamtverbrauch für alle aktiven SIM-Karten angegeben. Verbraucht eine M2M-SIM mehr Daten als geplant, kann der Mehrverbrauch in der Regel über den Gesamtpool ausgeglichen werden.