M2M: Was ist Machine-to-Machine?

M2M ist die Abkürzung für Machine-to-Machine, übersetzt Maschine zu Maschine.

M2M-Kommunikation:

M2M ist die Abkürzung für Machine-to-Machine, übersetzt Maschine-zu-Maschine, und bezeichnet den Austausch von Daten und Informationen unter verschiedenen Endgeräten und Plattformen. Dazu zählen Fahrzeuge, Automaten, Maschinen, GPS-Tracker und viele mehr.

Die Idee, Daten zwischen Maschinen auszutauschen ist nicht neu und hat ihre Anfänge Anfang des 20. Jahrhunderts. Damals lief der Datenaustausch jedoch ausschließlich über verkabelte Verbindungen. Mittlerweile läuft das anders. Die meisten Datenverbindungen für die sogenannte M2M-Kommunikation werden inzwischen kabellos, in den meisten Fällen über M2M-SIM-Karten, ermöglicht. wherever SIM bietet Kunden und Partner eben solche M2M-SIM-Karten, die den Geräten die Verbindung zum Internet ermöglichen. Die Vorteile einer kabellosen M2M-Verbindung liegen auf der Hand: Auch Maschinen an entlegenen Standorten können vergleichsweise einfach eingebunden werden, während davor erst aufwändig Kabel verlegt werden mussten.

Häufig wird M2M synonym für IoT (Internet der Dinge) genutzt, wobei es hier eine Unterscheidung gibt: Bei M2M geht es um den automatisierten Austausch von Daten zwischen Maschinen und Plattformen, während bei IoT alle Geräte, die Daten übertragen, (mit Ausnahme von Smartphones und PCs) gemeint sind.